top of page

Lesungen & digitale Angebote

Preise & Auszeichnungen

Schrocke_23_2.jpg

Foto: Christin Goy

Wichtige Info für Schulen, Buchhandlungen, Bibliotheken und Vereine in NRW: 2024 und 2025 werden meine Lesungen in den meisten Städten in NRW durch das Förderprogramm Werkproben subventionert: https://www.nrw-kultur.de/programme/werkproben

Liebe Veranstalterinnen, liebe Veranstalter,

ich biete Lesungen zu "Bunte Fische überall" (6. Klasse), zu "Immer kommt mir das Leben dazwischen" (6. - 7. Klasse), zu "Freak City" (7. - 8. Klasse) und zu "Weisse Tränen" (7.-9. Klasse) an.

2024 bin ich leider ausgebucht. Gerne können Sie aber jetzt schon Termine für 2025 reservieren.

Meine Auftritte werden aufwendig mit einer Theaterpädagogin einstudiert, so dass Sie sicher sein können, dass auch SchülerInnen mitgenommen werden, die nicht buchaffin sind. Das komplette technische Equipment wie z.B. Headset und Verstärker bringe ich selbst mit, so dass Sie lediglich einen Tisch und ein Glas Wasser vorbereiten müssen.


Mein Honorar beträgt 400 € zzgl. 7% MwSt. Die Anreise und eine Übernachtung sind ebenfalls vom Veranstaltenden zu übernehmen (DB 2. Klasse). Wenn möglich reise ich am gleichen Tag hin und zurück, um die Kosten zu minimieren.

Extras:

Zu "Bunte Fische überall" gibt es eine szenische Lesung fürs Klassenzimmer mit der professionellen Film- und Theater-Schauspielerin Katharina Abel. Die Künstlerin reist aus Köln an.

Das Theaterstück "Bunte Fische überall" (Textfassung: Eva Zitta und Katharina Abel) feierte am 24.02.24 an der Essener Studiobühne Premiere. Das sehr sehenswerte Monologstück mit Schauspielerin Ann-Kathrin Hundt kann für Schulaufführungen gebucht werden: Info hier

Zu "Immer kommt mir das Leben dazwischen" existiert ein professionell produziertes digitales Werkstattgespräch mit zahlreichen Videos und kreativen Aufgaben für den Schulunterricht. Das Angebot entstand in Zusammenarbeit mit dem jungen Literaturhaus Frankfurt und kann noch bis Ende Januar 2025 kostenfrei hier angefordert werden: startseiten.school Es eignet sich perfekt als Ergänzung zur Klassenlektüre. Ab Februar 2025 wird dieses digitale Format nicht mehr angeboten. ("Präzise, lehr-reich und witzig!" - Die ZEIT zum digitalen Werkstatt-gespräch)

Zu "Freak City" gibt es eine Verfilmung, die hier gestreamt werden kann: FreakCity-Film

Kostenfreie Unterrichtsmaterialien zu all meinen Jugend-romanen erhalten Sie bei den jeweiligen Verlagen. Zu "Bunte Fische überall" existiert eine kommentierte Schulausgabe im Klett Verlag (Reihe Schlau mit blau).

Buchungsanfragen richten Sie bitte an Alexandra von Michel vom mixtvision Verlag am[@]mixtvision.de oder Telefonnummer +49 (0)89 383 770 914 oder direkt an mich kathrin.schrocke[@]web.de

  • Betty-Reis Jugendbuchpreis 2024

  • Longlist Gütersloher Jugendbuchpreis 2024

  • Die besten 7 Bücher im Januar 24, Deutschlandfunk

  • Projektstipendium "150 Projekte für das Ruhrgebiet", Alfried Krupp von Bohlen und Halbach Stiftung

  • Lesungsstipendium Werkproben 2024/2025, NRW-Kultursekretariate

  • Esel des Monats 11/2023 für die besten Kinder- und Jugendbücher, Fachzeitschrift Eselsohr

  • Leselotse November 2023 für die besten Kinder- und Jugendbücher, Fachzeitschrift Börsenblatt

  • Lesekompass der Stiftung Lesen für besonders empfehlenswerte Jugendliteratur, 2020

  • Arbeitsstipendium des Landes NRW, 2019

  • Stadtschreiberin Hausach, 2017

  • Poetikdozentur PH Karlsruhe, Wintersemester 2017/2018

  • Nominierung Mannheimer Feuergriffel, 2017

  • writer in residence in der Villa Decius, Krakau 2016 (gefördert von der Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit und dem Literarischen Colloquium Berlin)

  • Autorenresidenz "Struwwelpippi kommt zur Springprozession" 2016
    (gefördert vom Centre national de littérature Mersch und dem Kultusministerium Luxemburg)

  • Auszeichnung "Bestes Jugendbuch international" Buchmesse Krakau 2012

  • Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2011

  • Nettetaler Jugendbuchpreis 2010

  • Harzburger Jugendliteraturpreis ("Harzburger Eselsohr") 2010

  • Nominierung für den Hansjörg-Martin-Preis für den besten deutschen Jugendkrimi 2010

  • Kunstförderpreis der Stadt Augsburg 2009

  • Arbeitsstipendium im internationalen Künstlerdorf Schöppingen 2008
    (gefördert durch das Land Nordrhein-Westfalen)

  • Jugendbuch des Monats Mai 2007
    (Berliner Leseratten)

  • Arbeitsstipendium im Künstlerhaus Lukas,
    Ahrenshoop, 2006
    (gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern)

Unterrichtsmaterial
padlet2.jpeg
bottom of page